Notfallverhütung mit der «Pille danach»

Es gibt verschiedene Methoden um sich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen. Wenn ein Verhütungsmittel aber falsch angewendet wird, kann es dennoch zu einer ungeplanten Schwangerschaft kommen.
Mehr als 65% der weiblichen Bevölkerung verhütet mit der Antibabypille, was sie zum meist verwendeten Kontrazeptivum der Schweiz macht. Zur Gewährleistung ihres Schutzes (Pearl Index von 0.1-0.8) ist aber eine korrekte Anwendung und Einnahme eine Grundvoraussetzung - bei unregelmässiger Einnahme, Durchfall oder Erbrechen sinkt diese rapide.
Auch bei anderen Verhütungsmitteln kann es durch ein Faux-pas zu einem Schwangerschaftsrisiko kommen, beispielsweise beim falschen Aufkleben eines Hormonpflasters oder dem Platzen eines Kondoms.

Rechtzeitig angewendet kann die Notfallverhütung in Form der «Pille danach» eine ungewollte Schwangerschaft verhindern.
Die Wahrscheinlichkeit nach einer Verhütungspanne, oder gar gänzlichem Verzicht auf eine Empfängsnisverhütung, ungewollt schwanger zu werden ist gross. Ohne Notfallverhütung beläuft sich diese auf 5.5%. Mit Einnahme der «Pille danach» lässt sich das Risiko auf bis zu 0.9% minimieren.  

Damit die Wirkung der «Pille danach» gewährleistet ist, empfiehlt sich eine Einnahme in den ersten 24h nach der möglichen Empfängnis. Mit jedem weiteren Tag sinkt diese Gewährleistung, weshalb eine Einnahme nur in einer Frist von 72h einen Nutzen hat. Suchen Sie uns also frühzeitig auf und lassen Sie sich in einem diskreten Privatgespräch von einer unserer Apothekerinnen beraten.

«Pille danach» – eine Serviceleistung der Triemli Apotheke & Drogerie
Zeitaufwand: 10 - 20 min
Preis: 20.00 Fr. (zzgl. Preis Ella One® 43.30 Fr)

Kontakt

Telefon

+41 (0)44 463 15 33

Fax

+41 (0)44 463 33 34

E-Mail

triemli.apotheke@STOP-SPAM.bluewin.ch

Öffnungszeiten

Mo - Fr

08:00 bis 19:00 Uhr 

Sa

09:00 bis 17:00 Uhr 

So

09:00 bis 17:00 Uhr