Nachbehandlung von Narben

Die Narbenbildung ist bei jedem Körper unterschiedlich und hängt von Ihrer persönlichen Heilungstendenz ab. Einige externe Umstände wie hohes Alter, übermässiges Rauchen, geschädigte Wundränder (gequetscht oder vernarbt), ungünstige Lokalisation und Krankheiten wie Durchblutungsstörungen, Zuckerkrankheit und ein geschwächtes Immunsystem können die Narbenbildung negativ beeinflussen.

Zur idealen Narbenheilung können Sie selbst einen wertvollen Beitrag leisten:

1. Zugkräfte vermeiden
Vernähte Wundränder stehen, besonders nach Excision (Ausschneiden) von Gewebe, stets unter Zugkräften. Diese Spannung zieht die frische Narbe in die Breite. Ideale, strichförmige Narben erfodern deshalb oft eine Zugentlastung durch Papierpflaster, z.B. Steri Strip®.

2. Druckmassage
Jede Narbe durchläuft eine entzündliche Phase mit Schwellung und Rötung, die nach ca. 6 Wochen das Maximum erreicht und langsam spontan wieder abklingt. In dieser Phase kann die Narbe knotig, hart und vorstehend werden (Keloid) und muss darum mehrmals täglich mit kräftigen Bewegungen und reichlich Druck massiert werden, um wieder abzuflachen.

3. Vor Sonnenlicht schützen
UV-Strahlen, Höhensonne oder Sonnenlicht vermögen junge Narben bleibend dunkel zu pigmentieren. Die Narben müssen also solange sie noch gerötet sind abgedeckt werden. Dabei verwendet man am besten einen Papierpflasterverband oder einen Sonenschutz mit LSF 50+.

4. Wappnen Sie sich mit Geduld
Die Narbenheilung dauert viele Monate. Narben unter Spannung, über Gelenken oder bei Verbrennungen brauchen oft 1-2 Jahre bis zum Verblassen und Erweichen.

5. Pflegeprodukte
Im Fachhandel sind diverse Produkte zur medizinischen Narbenpflege erhältlich. Beispielsweise das Bepanthen Narben-Gel®, welches einen professionellen Narbenmassageroller beinhaltet. Somit kann man das Produkt direkt bequem via Roller in die Narbe einmassieren.
Auch feuchtigkeitsspendende Narbenpflaster, wie das Flawa Silicon-Plast® mit Vitamin A und Silikontextur, helfen zum Schutz und zur schnellen Abheilung. Lassen Sie sich bei uns in der Triemli Apotheke & Drogerie beraten und finden Sie das ideale Produkt für Ihre Narbe.

Kontakt

Telefon

+41 (0)44 463 15 33

Fax

+41 (0)44 463 33 34

E-Mail

triemli.apotheke@STOP-SPAM.bluewin.ch

Öffnungszeiten

Mo - Fr

08:00 bis 19:00 Uhr 

Sa

09:00 bis 17:00 Uhr 

So

09:00 bis 17:00 Uhr